X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Gefördert vom Bundesinstitut für Berufsbildung

Universität Würzburg - Lehrstuhl für Sonderpädagogik V

Art: Hochschule
Adresse: Universität Würzburg
97074 Würzburg
Land: Germany
Link: http://www.sonderpaedagogik-v.uni-wuerzburg.de/startseite/

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Berufliche Integration
  • Berufliche Sozialisation
  • Didaktik
  • Förderung
  • Qualifizierungen
  • Schulentwicklung
  • Zielgruppenorientierte Berufsbildungsforschung

Kurzprofil

Der Lehrstuhl für Sonderpädagogik V fokussiert auf „Pädagogik bei Verhaltensstörungen“. In der Lehre ist er zuständig für einen sonderpädagogischen Lehramtsstudiengang (analog zur Denomination des Lehrstuhls) sowie gemeinsam mit fünf Lehrstühlen des Instituts für Grundlagen „Pädagogik bei Verhaltensstörungen“ anderer Lehramtsstudiengänge. Zudem werden zwei außerschulische Bachelor-Studiengänge sowie ein Master-Studiengang „Sonderpädagogik“ angeboten.

Im Masterstudiengang ist der Lehrstuhl federführend zuständig für den fachrichtungsübergreifenden Studienschwerpunkt „Arbeit und Beruf“. An den Lehrstuhl angegliedert ist eine Sonderpädagogische Beratungsstelle für Erziehungshilfe (SBfE), die Beratungs-, Fortbildungs- und Organisationsentwicklungsangebote für Institutionen und Personen in pädagogischer Praxis bereitstellt und zugleich zu diesen Bereichen forscht.

Die Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls umgreifen ein breites Spektrum von Fragen im Kontext von „Pädagogik bei Verhaltensstörungen“. Neben Forschung zu Beratung, Didaktik und Unterricht, Inklusion und Exklusion sowie Phänomenen wie Ängstlichkeit, ADHS oder Essstörungen liegt seit vielen Jahren ein zentraler Forschungsschwerpunkt im Bereich Arbeit und Beruf, Beruflicher Rehabilitation sowie Benachteiligtenförderung. Spezifische Projekte fokussieren etwa die Aspekte der inklusiven Entwicklung von Berufsschulen, der Weiterbildung von pädagogischem Personal oder der Transitionen.