X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Gefördert vom Bundesinstitut für Berufsbildung

Berufsbildungsinstitut Arbeit und Technik (biat) der Europa-Universität Flensburg

Art: Hochschule
Adresse: Auf dem Campus 1
24943 Flensburg
Land: Germany
Link: http://www.uni-flensburg.de/biat/

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Ausbildung
  • Berufliches Schulwesen
  • Didaktik
  • Fort- und Weiterbildung
  • Geschichte der beruflichen Bildung
  • Lehr-Lernforschung
  • Qualifizierungen

Kurzprofil

Das biat wurde 1997 als universitäre Einrichtung zur Ausbildung von Lehrkräften gewerblich-technischer beruflicher Fachrichtungen gegründet. Seit dem Wintersemester 2008/2009 wird der akkreditierte Master-Studiengang „Master of Vocational Education/Lehramt an beruflichen Schulen“ angeboten. Der Studiengang hat eine Dauer von vier Semestern und schließt mit dem „Master of Education“ ab.

Der Masterstudiengang baut auf einem einschlägigen Bachelorstudium auf und vermittelt in vier Semestern berufspädagogische, berufs- und fachwissenschaftliche sowie didaktische Kompetenzen für die spätere Tätigkeit im beruflichen Schulwesen oder in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Der Masterabschluss wird als erstes Staatsexamen anerkannt.

Als Zugangsvoraussetzung zum Masterstudium wird jeder an einer Hochschule erworbene und mit einer der gewählten beruflichen Fachrichtungen Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik oder Metalltechnik korrespondierende Diplom-, Bachelor- oder auch Master-Abschluss anerkannt. Zusätzlich ist vor Aufnahme des Studiums ein einschlägiges 12-monatiges Betriebspraktikum oder eine affine abgeschlossene Berufsausbildung vorzuweisen.

Die Labore und Werkstätten des biat sind überwiegend nach dem Prinzip integrierter Fachräume ausgestaltet und ermöglichen einen unmittelbaren und wechselseitigen Theorie-Praxisbezug, um die Facharbeit an modernen Produktions- und Fertigungsanlagen, Fahrzeugsystemen, Informationssystemen und Haus- und Gebäudeanlagen wissenschaftlich zu analysieren und für Berufsbildungsprozesse nutzbar zu machen.

In der Forschung werden basierend auf den Dimensionen Berufsbildung, Arbeit und Technik unterschiedliche Forschungsschwerpunkte bearbeitet. Die Lernorte Betrieb und berufsbildende Schule haben dabei eine hervorzuhebende Bedeutung. Dort stattfindende Entwicklungen und die Gestaltung von Berufsbildungsprozessen sind ständige und zentrale Forschungsgegenstände des Instituts. Dazu führt das biat zahlreiche regional, national oder auch international angelegte Projekte und Forschungsvorhaben durch. Das biat ist vielfältig vernetzt und ist u. a. Kooperationspartner des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).