X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Gefördert vom Bundesinstitut für Berufsbildung

Universität Osnabrück - Institut für Gesundheitsforschung und Bildung, Abteilung Didaktik der Humandienstleistungsberufe

Art: Hochschule
Adresse: Barbarastraße 22c
49076 Osnabrück
Land: Germany
Link: http://www.igb.uni-osnabrueck.de/startseite.html

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Berufliche Sozialisation
  • Didaktik
  • Kompetenzforschung
  • Qualifizierungen
  • Zielgruppenorientierte Berufsbildungsforschung

Kurzprofil

Die Universität Osnabrück ist Mitte der 70er Jahre aus der Pädagogischen Hochschule (Adolf-Reichwein-Hochschule) gegründet worden. Mit rund 14.000 Studierenden zählt sie zu den mittelgroßen Universitäten in Niedersachsen. Das ‚Institut für Gesundheitsforschung und Bildung‘, das aus der seit Anfang der 90er Jahre bestehenden Lehreinheit Gesundheitswissenschaften im November 2015 am Fachbereich Humanwissenschaften hervorgegangen ist, bietet Studiengänge für Lehramtsstudierende mit dem Ziel des Lehramtes an Berufsbildenden Schulen in den beruflichen Fachrichtungen Gesundheit, Pflege und Körperpflege in einem konsekutiven Bachelor-/ Masterstudiengang an. Diese Fachrichtungen haben in der Kombination in Deutschland ein Alleinstellungsmerkmal, sodass aus der Universität Osnabrück Absolventinnen und Absolventen für Schulen im beruflichen Bereich für die gesamte Bundesrepublik hervorgehen. Die Studierenden haben als Merkmal, dass sie zu einem großen Anteil über berufliche Vorbildungen und Erfahrungen verfügen.

Die Abteilung ‚Didaktik der Humandienstleistungsberufe‘ wurde im August 2014 neu gegründet und bildet mit einem fachrichtungsübergreifenden Lehr- und Forschungsgebiet die interdisziplinäre Perspektive am Institut. Die Verknüpfung zwischen Gesundheit und Bildung aus einer didaktischen Perspektive spiegelt sich sowohl in der Lehre als auch im Forschungsbereich wieder.