X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Gefördert vom Bundesinstitut für Berufsbildung

AG BFN-Forum "Der europäische Berufsbildungsraum - Beiträge der Berufsbildungsforschung"

Datum: 19.09.2005 - 20.09.2005
  AG BFN-Forum: Der europäische Berufsbildungsraum - Beiträge der Berufsbildungsforschung
Ort: Erfurt
Organisation: AG BFN


Zugänge zum Wissen der Berufsbildungsforschung

Aspekte des Kommunikations- und Informationssystems Berufliche Bildung und seiner Kooperation mit der AG BFN. Franz Schapfel-Kaiser MA, BIBB Bonn

Europäischer Bildungsraum als Auftrag der Berufsbildungsforschung

Prioritäten und Konsequenzen. Prof. Dr. Frank Achtenhagen, Georg-August Universität Göttingen

Die "Blaupause" für einen europäischen Qualifikationsrahmen

Konstruktion und Konsultation. Dr. Georg Hanf, BiBB Bonn

Der europäische Qualifikationsrahmen:

Eine erste Einschätzung aus nationaler Perspektive. Dr. Peter-Werner Kloas, ZDH Berlin

Europäische Qualifikationen im nationalen Rahmen

Beispiel EADS (European Aeronautic Defense and Space Company). Dr. Rainer Bremer, ITB Bremen

Anrechnung beruflicher Kompetenzen

bei der Eröffnung des Hochschulstudienganges und innerhalb der Hochschulstudiengänge. Kerstin Mucke, BiBB Bonn

Europäisierung der Berufsbildung

Wirkungen auf die duale Ausbildung. Dr. Eckart Severing, f-bb Nürnberg

Schulische Berufsausbildung in Deutschland

Überlegungen zu einer (möglichen) Neubestimmung ihrer Funktion im Zeichen der Lehrstellenkrise. Vortrag in englischer Sprache! Prof. Dr. Thomas Deißinger, Universität Konstanz

Creating Knowledge and Skills:

the troubled relationship between company, college and apprentice in UK apprenticeship. Prof. Dr. Lorna Unwin, University of Leicester, UK

Berufliche Bildung in Vollzeitschulen

konjunkturabhängige "Hebamme" des Dualen Systems oder eigenständige bildungspolitische Option? - Darstellung und Reflexion der Erfahrungen mit dem österreichischen System der berufsbildenden mittleren und höheren Vollzeitschulen.

Früherkennung von Qualifikationsentwicklungen

ein prioritäres Forschungsfeld für Europa? Susanne Liane Schmidt, Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart

Sektorielle Qualifikation

aus der Sicht der vergleichenden Berufsbildungsforschung. Dr. Uwe Lauterbach, DIPF Frankfurt am Main

Standards als Instrument der Systemsteuerung

wer setzt, wer überprüft, wem nutzen Standards? Prof. Dr. Josef Rützel, TU Darmstadt

Standards als Instrument schulischer Qualitätssicherung

Prof. Dr. Hermann G. Ebner, Universität Mannheim

Das Europäische Quality Assurance Framework

seine Bedeutung für die deutsche Berufsbildung. Irmgard Frank, BiBB Bonn

Nach ECTS und ECVET jetzt ELC für informelles Lernen?

Michael Schopf, Behörde für Bildung und Sport, Hamburg

Zertifizierung

informell erworbener Kompetenzen - neu für die deutsche Berufsbildung? Prof. Dr. Gerald Straka, ITB Bremen

Zertifizierung informell erworbener Kompetenzen

Anforderungen der betrieblichen Praxis. Dr. Christiane Koch, Büro für Qualifikationsforschung, Bremen

Entwicklungsdimensionen einer kompetenzorientierten Lehrerbildungskonzeption

Prof. Dr. Tade Tramm, Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Fachbereich Erziehungswissenschaft, Universität Hamburg

Qualifizierung der betrieblichen Ausbilder

Standards in Europa? Dr. Gerald Sailmann, f-bb Nürnberg

Zur Leistungsfähigkeit der Berufsbildungssysteme

Indikatoren, Datenlage, Desiderate. Dr. Friederike Behringer, BiBB Bonn