X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Gefördert vom Bundesinstitut für Berufsbildung

AG BFN-Forum: Berufsbildung 4.0 - Grundfragen, Stand und Perspektiven

Datum: 16.11.2017 - 17.11.2017
 
Ort: Darmstadt
Organisation: TU Darmstadt

„Vier Punkt Null“ steht für Veränderungen aufgrund des Einsatzes moderner digitaler Technologien in der Arbeitswelt. Bleibt zu fragen, welche Bedeutung künftig der Mensch innerhalb der Arbeitswelt haben wird, in der hochleistungsfähige Technologien in die Wertschöpfungskette implementiert werden. Welche Spielräume kann sich der Mensch in einer Arbeitswelt 4.0 erschließen? Wer kann die Arbeitswelt mitgestalten und wer muss sich anpassen?  Ist „Kollege 4.0“ eine Hilfestellung für die Arbeitskraft oder steht er zu ihr in Konkurrenz?

In dem AG BFN-Forum soll die Berufsbildung im Rahmen von 4.0 mit folgenden Schwerpunkten erörtert werden:

  • Berufsbildung im Spannungsverhältnis von Bildung und Beruflichkeit,
  • Berufsbildung als personaler Entwicklungsprozesse im Kontext von beruflichen und betrieblichen Lern- und Arbeitsprozessen,
  • Anforderungen an die Organisation und Struktur von Berufsbildung,
  • Berufsbildung als gesellschaftliche Organisation der Arbeitswelt.

Session 2: Anforderungen an die Organisation und Struktur von Berufsbildung 4.0

Digitale Kompetenzen in der kaufmännischen Domäne

Prof. Dr. Sabine Seufert, Universität St. Gallen

Versicherungswirtschaft 4.0? - Auswirkungen auf die Berufsbildung der Kaufleute für Versicherungen und Finanzen

Dr. Matthias Kohl, Forschungsinstitut Betriebliche Bildung, Nürnberg; Vesna Kranjčec-Sang, Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V., München

Neue (Aus-)Bildungsbedarfe im 4.0-Zeitalter

Dr. Inga Schad-Dankward, Dr. Claudia Achtenhagen, BIBB, Bonn

Präsentation: Neue (Aus-)Bildungsbedarfe im 4.0-Zeitalter

Dr. Inga Schad-Dankward, Dr. Claudia Achtenhagen

Session 3: Berufsbildung im Spannungsfeld zwischen Bildung und Beruflichkeit

Wirtschaft 4.0 mit Handelslehrern 1.5?

Prof. Dr. Tade Tramm, Marc Casper, Universität Hamburg

Präsentation: Wirtschaft 4.0 mit Handelslehrern 1.5?

Prof. Dr. Tade Tramm, Marc Casper

Session 4: Berufsbildung als Dimension und Ergebnis personaler Entwicklungsprozesse

Session 5: Berufsbildung als Dimension und Ergebnis personaler Entwicklungsprozesse

Berufsbezogene Medienkompetenz durch partizipative Organisationsentwicklung - Methodik und Ergebnisse des Verbundprojekts "ko-vernetzt"

Jun.-Prof. Dr. Sandra Hofhues, Christian Helbig, Universität Köln; Prof. Dr. Dirk Ifenthaler, Marc Egloffstein, Universität Mannheim

Fit für Arbeiten 4.0 - Lernkompetenzen als Schlüsselfaktor

Prof. Dr. Nele Graf, Denise Gramß, Hochschule für angewandtes Management, Berlin